Montag, 17. Oktober 2016

Brokkoli Quinoa Bowl mit Stremellachs

Es wird mal wieder Zeit für ein bisschen Fisch auf meinem vegetarischen Blog hier, was?  😉
Im Gegensatz zu Fleisch, esse ich nämlich ganz gerne Fisch. Nur bin ich was das angeht, fürchterlich unkreativ und kaufe meist die gleichen Sorten Fisch auf dem Wochenmarkt.
  Das ist dann meist Matjes, der prima zu Kartoffeln oder aufs Brot passt, Stremellachs, der...äh, auch ganz gut aufs Brot passt mit etwas Frischkäse und Salat und ganz selten mal (weil nun mal etwas teurer): Räucherlachs 😍
Wenn ich dann mal zuhause bei meinen Eltern bin, kommt dann auch schon mal Kabeljau oder Seelachs auf den Tisch. Und wenn ich an meiner geliebten Nordsee bin, stehen Scholle & Krabben ganz oben auf meiner To-Eat-List 😀

Na ja, genug geschnackt. Heute steht der Stremellachs auf der Zutatenliste. Dazu kommen noch Brokkoli & Quinoa!
Glutenfrei - reich an Omega-3-Fettsäuren - eiweißreich

Zutaten für 2 Personen:
125 g Quinoa (gut abspülen vorher, um die Bitterstoffe zu entfernen)
350 g Brokkoli
1 Schalotte
200 g Stremellachs
 Salz & Pfeffer
1 Spritzer Zitronensaft
1 EL Rapsöl

Zubereitung:
Zuerst den Quinoa in kochendes Salzwasser geben und bei mittlerer Hitze für ca. 15-20 Minuten kochen.
Währenddessen den Brokkoli vom Strunk entfernen, in kleiner Röschen teilen und klein häckseln im Mixer.
Den fein geschredderten Brokkoli nun kurz in wenig, kochendem Wasser garen, das dauert ca, 2-3 Minuten. Das Wasser abgießen und den Brokkoli über ein Sieb abtropfen lassen.
Wenn der Quinoa fertig ist, diesen ebenfalls im Sieb abtropfen lassen.
Beide Komponenten nun in einer Pfanne mit 1 EL Öl einige Minuten anbraten. Etwas Zitronensaft zufügen und nach Geschmack würzen.
Den Stremellachs mit einer Gabel zerpflücken und unter den Pfanneninhalt heben.
Alles auf zwei Teller anrichten.

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Kommentare:

  1. Klingt lecker deine Brokkoli Quinoa Pfanne. Fisch habe ich lange Zeit nicht gegessen (manchmal schmeckt er zu fad), das versuche ich aber zu ändern.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana,
      es freut mich, dass dir mein Rezept gefällt. Vielleicht hast du ja mal einen Jieper auf Lachs, dann kannst du darauf zurückgreifen ;)

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen