Montag, 10. Oktober 2016

Kohlrabi-Möhren-Gemüse mit Kartoffeln

Ina von whatinaloves hat diesen Monat zur Let's cook together - Runde das Thema "Kartoffeln" gewählt.
Zufälligerweise habe ich vor ein paar Tagen dieses Möhren-Kohlrabi-Gemüse mit Kartoffeln gekocht und auch fotografiert.
Theoretisch kann man dazu auch Reis oder Nudeln essen, aber mit Kartoffeln schmeckt es  am besten :)
Die Sauce besteht aus einer Mehlschwitze (meine erste!). Statt Sahne habe ich sie aber mit Milch angerührt und Dinkemehl verwendet sowie Rapsöl. Klappt aber selbstverständlich auch mit herkömmlichen Weizenmehl und guter Butter 😉 .
Vor der Mehlschwitze hatte ich anfangs ja ein bisschen Bammel, aber eigentlich kann da nicht viel schief gehen, sofern man die paar Minuten am Herd stehen bleibt und die Sauce umrührt. 
Auf Idee zu dem Möhren-Kohlrabi-Gemüse bin ich übrigens durch Yvonne von Experimente aus meiner Küche. Dort habe ich das Rezept vor ein paar Tagen gesehen und hatte sofort Lust drauf! :) 
Zutaten (für zwei Portionen)
1 Kohlrabi
3 große Möhren
1 EL Rapsöl
1 EL Dinkelmehl Typ 630
200 ml Milch
100 ml Brühe
Petersilie

ca. 400-500 g Kartoffeln (je nach Hunger)

Zubereitung:
Das Gemüse schälen und in kleine Würfel schneiden und im Dampeinsatz oder einfach in kochendem Wasser garen, bis es weich ist (dauert ca. 10-15 Minuten).
Das Kochwasser mit Brühe versetzen und erstmal beiseite stellen.
In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in Salzwasser kochen.
In einem weiteren Topf das Öl erhitzen, Mehl unterrühren und mit einem Schneebesen unter Rühren ca. 3-4 Minuten anrösten. Anschließend mit der Milch und der Brühe/Kochwasser ablöschen. Die Sauce nun ca. 10 Minuten vor sich hinköcheln lassen, bis sie andickt. Falls es schneller gehen soll, einfach 1 TL Stärke mit etwas Brühe verrühren und einrühren, kurz hochkochen lassen und fertig ist die Sauce. Zum Schluss noch Petersilie untermischen und mit den Kartoffeln servieren.

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Kommentare:

  1. Sieht super aus! Ich bin ja auch ein wahnsinniger Kohlrabi-Fan! ich glaube, ich sollte dein Gemüse bald mal ausprobieren...
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  2. Hey Ina,
    kann ich dir wärmstens empfehlen, besonders wenn du Kohlrabi so gerne magst! :)
    Viel Spaß und guten Hunger,
    Patricia

    AntwortenLöschen