Mittwoch, 28. September 2016

Veganes Lahmacun {Türkische Pizza}

 Habt Ihr schon mal von veganem Hack gehört?
Ich finde das klingt ziemlich blöd, was aber daran liegt, dass ich das Wort "Hack" nicht mag :P
 Aber die Idee ist schon ganz lustig, d.h. ich musste es dann der Neugier zuliebe mal ausprobieren ;)
Das Rezept für den Belag aka. veganem Hack habe ich von Healthy on Green und die Zutaten dem angepasst, was ich gerade da hatte.
 Weil mir Hefeteig in meiner kleinen Studentenbude zu aufwendig ist und ich momentan einfach zu ungeduldig bin für diese Teigart, habe ich mir wieder einen Wrapteig als Unterlage für die türkische Pizza verwendet.
Aber nochmal zur Masse: Es schmeckt natürlich nicht nach Hack, aber das ist ja irgendwie auch logisch ;)
Dennoch sehr lecker und würzig, sodass ich ihn sicherlich nicht zum letzten Mal gemacht habe!
Den Belag kann man auch prima als Brotaufstrich nehmen.

vegan -  schnell gemacht - würzig

Zutaten (für 1 Portion):

1 Wrap (entweder gekauft oder selbstgemacht wie hier)

Für den Belag (veganes "Hack"):
3 1/2 Reiwaffeln
75 ml kochendes Wasser
1/2 Zwiebel, fein gewürfelt
2 TL Tomatenmark
1 kleine Spitzpaprika
1/2 TL Paprikapulver
1/2 - 1 TL getrockneter Thymian
1 Spritzer Zitronensaft 
1 kleine Knoblauchzehe (optional)

Außerdem:
1 Tomate
ein paar Scheiben Salatgurke
ein paar Zwiebelwürfel
frische Petersilie

Zubereitung:
Zuerst die Reiswaffeln in einen Gefrierbeutel legen, gut verschließend und mit einem Nudelholz drüberwalzen, sodass feine Brösel entstehen.
Mit kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten quellen lassen.
Die restlichen Zutaten dazugeben und alles gut miteinander vermengen und abschmecken.

Den Wrap in eine heiße Pfanne legen und von beiden Seiten erhitzen. Auf eine Seite den Belag verstreichen. Deckel über die Pfanne legen und 2-3 Minuten bei kleiner bis mittlerer Hitze warm werden lassen.
Zum Schluss aus der Pfanne holen und mit Tomatenscheiben, Gurke und frischer Petersilie und Zwiebelwürfeln belegen.
Habt Ihr schon mal das vegane "Hack" probiert?

Kommentare:

  1. Mhh wie lecker...Ich habe diese Art von Hack schob öfters gesehen, aber noch nie selbst probiert. Jetzt hast du mir richtig Lust gemacht!
    LIebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  2. Hey Krisi,
    dann nichts wie ran das vegane Hack, würde ich sagen :D
    Freut mich sehr, dass ich dich zum Rezept animieren konnte :)

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen