Montag, 19. September 2016

Schnelle Zucchini-Kichererbsen-Pizza {Ohne Backofen]

Beim Schreiben des Posts hier, fällt mir auf, dass ich gerade ziemlich in Pizza-Laune bin.
Erst gab es Auberginen-Pizzen, dann die White Pizza mit Ricotta, Wassermelonen-Pizza und heute diese Zucchini-Kichererbsen-Pizza.
Aber wenn ich mich für einen Favoriten entscheiden müsste - ich könnte es nicht! 
Was alle gemeinsam haben: Sie sind weit ab von normalen Pizza mit Hefeteig, Tomatensoße und Salamischeiben 😉
 Für den Boden habe ich wieder einmal das Naan-Brot genommen. Das geht herrlich schnell und wird in der Pfanne gebacken. Und während die einzelnen Brote in der Pfanne gebacken werden, kann man parallel dazu in einer zweiten Pfanne den Belag zubereiten, der mindestens genauso schnell geht: Zucchini raspeln und anschwitzen, Kichererbsen dazu und Käse. 

Fertig ist die Pfannen-Pizza
Zutaten für 1 Pizza:
Teig Eurer Wahl (ich habe das Naan-Brot hier als Boden benutzt)

Belag:
1/2 Zucchini, geraspelt
1 EL Olivenöl
Kräutersalz
Pfeffer
50 g Feta, zerbröselt
100 g Kichererbsen (gegart)

Zubereitung:
Falls Ihr das Naan-Brot-Rezept nehmt, stellt die Fladen so her wie beschrieben. Für alle anderen Teige gilt ebenfalls, den Teig vorzubacken.
Die geraspelte Zucchini in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anschwitzen. Die Kichererbsen aus der Dose abspülen, über einem Sieb abtropfen lassen und zur Zucchini geben. Zum Schluss würzen und den Feta untermengen.
Wenn der Käse geschmolzen ist, den Belag auf den Teig geben.
Alternativ könnt Ihr den Feta-Käse auch ganz zum Schluss über die Pizza drüberbröseln.

Keine Kommentare:

Kommentar posten