Sonntag, 25. September 2016

Würziger Blumenkohl-"Reis" mit Linsen

Eigentlich esse ich total gerne Reis, sei es Basmati, Naturreis oder Wildreis.
Warum ich denn nun Blumenkohlreis statt normalen Reis gemacht habe?
Ganz einfach: Ich hatte Lust drauf! :)
Bei Pinterest habe ich nämlich so ein ähnliches Rezept gesehen und das sah so lecker aus, dass es sofort auf meine Nachkochliste kam
Im Original wurden allerdings Linsen aus der Konserve genommen. Da  rote Linsen eine überschaubare Kochzeit von 10 Minuten haben, habe ich mich dafür entschieden. Während die nämlich kochen, kann den restlichen Zubereitungsschritten nachgehen. Zudem kam noch Knoblauch hinein, aber da ich die nächsten Tage gerne unter Leute wollte, habe ich den herausgelassen ;D 
Mit einer starken Knoblauch-Fahne kann man schon einige Mitmenschen in die Flucht schlagen :P
Ihr müsst mal wenn Ihr Knoblauch gegessen Eure Mitmenschen (also die ruhigeren Zeitgenossen die anderen sagen Euch das bestimmt auch so - fragen, ob man merkt, dass ihr gerade was knoblauchlastiges gegessen habt :D
Die sagen dann bestimmt "ach nein, wenn du jetzt nix gesagt hättest, hätte ich das nicht gemerkt", räuspern sich und rutschen dann unauffällig ein paar Zentimeter weg von dir :D
#ichsprechenichtauserfahrung #ichbineherderruhigezeitgenosse #hüstel 
Zuerst konnte ich mir diesen Blumenkohl-Reis (also Blumenkohl, der nur sehr fein zerkleinert wird, sodass er wie Reis aussieht) nicht wirklich vorstellen. Vielleicht weil ich Blumenkohlreis immer mit Low Carb in Verbindung bringe und ich Low Carb als Ernährungsform echt blöd finde :P
 Aber hier in Kombination mit roten Linsen sehr lecker!
Und durch die Linsen ist es auch gar nich mehr sooo Low Carb. Linsen gehören zu den Hülsenfrüchten, d.h. sie sind reich an pflanzlichen Protein. Aber dennoch haben sie auch einen gewissen Anteil an Kohlenhydraten ;) #kohlenhydratjunkie
Glutenfrei - Low Carb - würzig


Zutaten (für eine große Portion)
ca. 250 g Blumenkohl
60 g rote Linsen 
1/2 Paprika
2 kleine Zwiebeln
1 Frühlingszwiebel
Salz & Pfeffer
1 Prise Ingwer
1/2 TL Curry
1/2 TL Paprikalpulver
1 EL gegetarischer Aufstrich (bei mir Linse-Kokos) optional

Zubereitung:
Zuerst den Blumenkohl in kleine Röschen brechen und waschen. Im "Gemüse-Zerkleinerer" (mir fällt gerade das Wort nicht ein :D) fein häckseln, aber nur ganz kurz, sonst klebt der Blumenkohlreis zusammen.
In einem Topf wenig Öl erhitzen und die  beiden klein geschnittenen Zwiebel darin andünsten. Rote Linsen waschen, zu den Zwiebeln geben und ebenfalls 1-2 Minuten anschwitzen. Mit ca. 200 ml Wasser ablöschen und 10 Minuten garen bei mittlerer Hitze. Falls nötig, mehr Flüssigkeit zufügen (bei mir haben die 200 ml genau gereicht).
Den Blumenkohl-"Reis" nun in einer großen Pfanne mit etwas Rapsöl für ca. 5 Minuten anbraten. Währenddessen die Paprika waschen, den Strunkt entfernen und in kleine Stückchen schneiden. Zu dem Blumenkohl dazugeben.
Wenn die Linsen fertig sind, werden diese ebenfalls zum Blumenkohl dazugegeben. Anschließend kann gewürzt werden. 
Wer das Ganze cremiger mag, kann nun noch etwas vegetarische Streichcreme zufügen, die schmilzt und alles ein bisschen zusammenhält. Wer diese weglässt, bekommt schönen Knusperreis!

Das rote "Zeug" auf meiner Portion ist übrigens ein roter Gemüseextrakt aus Paprika & Tomate (es besteht zu 100 % aus Gemüse, ohne Zusatz-und Konservierungsstoffen). Ich finde, dass gibt den Gerichten immer noch einen gewissen Geschmacks-Kick.
 
Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Kommentare:

  1. Ein sehr interessantes Rezept, liebe Patricia, ich esse für mein Leben gern Blumenkohl und das was Du hier vorstellst, klingt ausgesprochen lecker.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      vielen Dank, wenn du Blumenkohl liebst, wird das bestimmt ein Rezept nach deinem Geschmack sein! :)

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen