Sonntag, 4. September 2016

Ofenkartoffeln mit Paprika-Mais-Rührei {Bunte Resteküche}

Ich würde ja gerne sagen können: 
Meine Rezepte sind immer gut durchdacht und geplant, die Geschmäcker hervorragend aufeinander abgestimmt, alle Zutaten sind saisonal und regional und sind noch keine 24 Stunden vom Feld weg.
Stattdessen denke ich mir: „Hm, ich habe Lust auf Ofenkartoffeln. Aber ich habe noch angeschnittene Paprika übrig und vor zwei Tagen habe ich eine Dose Mais aufgemacht, die müsste auch mal verarbeitet werden. Aber Mais im Ofen? Oh, da fällt mir ein, dass ich noch Eier im Kühlschrank habe, die auch in den nächsten Tagen mal verbraucht werden müssten. Aber Spiegelei? Nö, keine Lust. Aber Rührei! Rührei mit Paprika & Mais! Und dazu Ofenkartoffeln mit Zwiebeln und einer kleinen Zucchini, die auch schon mal bessere Tage gesehen hatte.
Während der Zubereitung schmeiße ich dann nochmal alle Pläne über den Haufen und am Ende kommt manchmal etwas Ganz anderes raus, als ursprünglich geplant

🙈
Aber das zeigt ja auch wieder, das spontane Rezepteinfälle durchaus Potential haben und das man nicht immer so genaue Rezeptangaben braucht, sondern auch einfach das in die Pfanne/in den Ofen werfen kann, was gerade so in der Küche herumfliegt ;)
Glutenfrei - sättigend - mediterran


Zutaten (für eine große Portion)
Für das Ofengemüse:
3 mittelgroße Kartoffeln (in Spalten geschnitten)
1 Zwiebel (in Ringe geschnitten)
1 kleine Zucchini (in Scheiben geschnitten)
1-2 EL Olivenöl
Meersalz
Paprikapulver
italienische Kräuter wie Rosmarin, Oregano, Thymian und Basilikum (getrocknet)
1 Msp. Piri Piri

Für das Rührei:
1 glückliches Ei
1-2 EL Milch (funktioniert aber auch ohne - Für Euch getestet ;)
2 EL Mais
½ Paprika (in kleine Würfel geschnitten)

Tomatensauce oder Ketchup (optional)

Zubereitung:
Für die Kartoffelecken aus dem Ofen, die Kartoffeln schälen und in dicke Stäbchen schneiden. In einer großen Schüssel Olivenöl und Kräutersalz verrühren und die Kartoffelspalten darin wenden. Die gewaschene und in Scheiben geschnittene Zucchini dazugeben und vermengen.
Die Zwiebel abziehen, in Ringe schneiden und ebenfalls im Öl wenden.

Alles auf ein Backblech geben oder ein eine Auflaufform  und bei 200°C für ca. 30 Minuten garen (die Kartoffeln sollten weich sein).

Währenddessen für das Rührei, die Paprika waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. In einer Pfanne wenig Öl erhitzen und die Paprika darin andünsten, Mais dazugeben. Das Ei in ein kleines Gefäß schlagen, die Milch dazu ebenso eine Prise Salz,  alles verrühren und über das Gemüse gießen. Das Ei kurz anstocken lassen, und dann mit dem Pfannenwender das Rührei hin-und herschieben, bis es gar ist.

Ofengemüse auf einen Teller geben, Rührei dazu und wer mag, kann noch etwas Tomatensauce oder Ketchup daraufgeben ;) 

Seid Ihr in der Küche total gut organisiert oder auch eher chaotisch veranlagt? ;)

Keine Kommentare:

Kommentar posten