Donnerstag, 1. September 2016

Basmati-Haferflocken-Reis mit Kohlrabi-Schnitzel

Wisst Ihr was mich an diesem Rezept stört? 
Das ich keine frische Petersilie als Deko hatte :P
Aber andererseits: Wenn es hier perfekt aussehen würde, wäre es ja keine Studentenküche
Nicht wahr? ;) 
Das Gericht hier ist im Gegensatz zu den meisten anderen Rezepten hier eine Müh aufwendiger, zumindestens bilde ich mir das ein, weil ich Topf & Pfanne zweimal gebraucht habe :P
Aber letztendlich ist es wirklich einfach und schnell gemacht: Einfach Reis kochen, währendessen die Haferflocken anrösten, Kohlrabi schneiden, kochen und einmal die Panierstraße hochjagen.
Schon habt Ihr köstliche, vegetarische Schnitzel mit Reis der besonderen Art!
Habt Ihr schon mal Haferflocken-Reis ausprobiert? Zuerst konnte ich mir das nicht richtig vorstellen, aber nachdem ich es einmal gemacht habe, bin ich hin und weg von der Idee!
Entweder Ihr lasst es so pur (die Butter und der Honig mit der Prise Salz geben schon einen guten Geschmack) oder Ihr würzt es noch mit Paprika, Zimt (ja, manchmal muss man sich was trauen) oder Curry.
Passt alles!

vegetarisch -  knusprig - Gemüse gut versteckt


Zutaten
Für den Haferflocken-Reis:
50 g Basmatireis
1/4 TL Salz
15 g Haferflocken
1/2 TL Honig
1/2 TL Butter
1 Prise Salz

Für die Kohlrabi-"Schnitzel": 
1/2 Kohlrabi
ca. 300-400 ml Brühe
1 Ei
Mehl & Semmelbrösel zum Panieren

Frische Petersilie für die Optik ;)

Zubereitung:
Für die Kohlrabischnitzel den Kohlrabi schälen und in ca. 0,5 - 1 cm dicke Scheiben schneiden (ich habe 4 Scheiben herausbekommen). Einen Topf mit Brühe aufsetzen und die Kohlrabischeiben darin ca. 5 Minuten garen, bis sie bissfest sind. 

Währenddessen den Basmatireis nach der Quellmethode garen, d.h. den Reis ins kochende Salzwasser geben, Hitze auf niedrige Stufe schalten und bei geschlossenem Deckel ca. 12-15 Minuten quellen lassen.

 Als nächstes die Panierstraße aufbauen: Drei gleichgroße Schüsseln (falls man hat ;) nebeneinander stellen. In die erste Schüssel etwas Mehl geben, in die zweite das Ei hineinschlagen und verkleppern und in die dritte Schüssel die Semmelbrösel geben. Den gekochten Kohlrabi nun zuerst im Mehl wenden, dann rundherum mit Ei einstreichen und zuletzt in den Semmebröseln wälzen. Anschließend eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Scheiben von beiden Seiten ca. 3 Minuten anbraten.
Zuletzt den Haferflocken-Crunch zubereiten: Dafür die Haferflocken in einer Pfanne 2-3 Minuten anrösten. Butter und Honig sowie die Prise Salz zufügen und alles miteinander mischen. Unter den fertig gegarten Reis unterheben.

Alles auf einem Teller anrichten und mit Petersilie bestreuen!
Habt Ihr schon mal vegetarische Gemüse-"Schnitzel" gemacht?

Kommentare:

  1. Liebe Patricia,
    ob ich sie jemals auf meinem Teller sehen werde? Kohlrabi-Schnitzel stehen ewig lange auf meinem Plan, genau wie Sellerie-Schnitzel. Und Deine Gemüse-Schnitzel sehen köstlich aus, vor allem der Haferflocken-Crunch unter dem Reis ist die pure Verlockung und eine tolle Idee.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      davon könnte ich ein Lied singen: Es gibt so viele Gerichte, die mir schon seit Ewigkeiten im Kopf herumschwirren, aber noch nicht ausprobiert wurden! Aber irgendwann ist die Zeit reif ;)

      Der Haferflocken-Crunch lässt sich aber doch schnell umsetzen: Einfach wenn es das nächste Mal Reis gibt, ein paar Haferflocken anrösten :)

      Liebe Grüße zur Dir,
      Patricia

      Löschen