Mittwoch, 1. Juni 2016

Apfel-Lauch-Gemüse

Ab und zu hole ich mir auf dem Wochenmark eine Studenten-Gemüsekiste von einem Bioland-Stand. Die Kiste kostet fünf Euro und man bekommt dafür allerhand Gemüse und Obst. Leider ist vieles davon schon ganz schön angeditscht und muss schnell verarbeitet werden. 
Aber der Vorteil an dieser Kiste ist, dass man mal wieder mit Obst & Gemüse Bekanntschaft macht, welches man sich so vielleicht nicht so häufig kauft.
Bei mir ist das tatsächlich Lauch. Ich esse den zwar ganz gern, aber ich weiß nicht immer so recht, was ich damit anstellen soll in der Küche. Und dann kommt noch hinzu, dass er manchmal so groß ist, dass er gar nicht in meine Tasche passt :D #truestory
Na ja, der Lauch hier war jedenfalls in meiner letzten Kiste drin und ich habe mal nach einem Rezept gegoogelt. Ich bin auch gleich auf der ersten Seite fündig geworden, nämlich bei Lecker.de. Dort war dieses schnelle Apfel-Lauch-Gemüse abgedruckt und Äpfel hatte ich noch genug da!
  Auf die Kombi mit der Frucht war ich ganz gespannt. Zuerst hat mich alelrdings das Paprikapulver verwundert, aber da ich Paprika eh in (fast) alles reinhaue, dachte ich mir "Das wird schon schmecken" ;-)
Und das tut es!
vegetarisch - glutenfrei - würzig

Zutaten (für 2 Portionen):
400 g Lauch
1 Apfel
100 ml Apfelsaft
1 -2 EL Butter oder Rapsöl
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
etwas getrockneter Oregano 
2 EL gehackte & geröstete Walnusskerne (optional)

Zubereitung:
Zuerst den Lauch in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Im Küchensieb unter fließendem Wasser abspülen und abtropfen lassen.
Währenddessen den Apfel waschen, Kerngehäuse entfernen und in ca. 0,5-1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Butter erhitzen und die Apfel darin 2-3 Minuten anbraten. Die Apfelscheiben anschließend aus der Pfanne holen und stattdessen den Lauch in einem weiteren Esslöffel Butter oder Rapsöl für 3-4 Minuten anbraten. Mit Apfelsaft ablöschen und geschlossenen Deckel weitere 10 Minuten dünsten. Zum Schluss mit Salz, Peffer, Paprikapulver und getrocknetem Majoran würzen. Auf zwei Teller anrichten und mit gehackten Walnüssen bestreuen.
Was sind Eure liebsten Lauchrezepte?


Kommentare:

  1. Hey! Das hört sich total interessant an! Könnte genau das Richtige für unsere Freunde auf unserem Campingplatz in Deutschland ( http://www.campinggate.de )sein ! Zu Beginn und zum Ende des Urlaubes veranstalten wir nämlich ein kleines Grillfest :)...da kann ja auch mal etwas exotischeres auf den Tisch! ;)...also vielen Dank und viele Grüße! Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pia!
      Stimmt, da passt diese Beilage bestimmt gut zu. Ist mal was anderes als die sonstigen Nudel-oder Kartoffelsalate ;)

      Viele Grüße,
      Patricia

      Löschen