Samstag, 28. Mai 2016

Zweierlei Spargelsalat mit Erdbeeren & Joghurt [wahlweise mit Kartoffeln oder Quinoa)

Huch, habe ich da Frühstück & Mittagessen miteinander kombiniert? 
Kartoffelsalat mit Spargel und Erdbeeren mit Joghurt?
Kann einem Studenten ja schon mal passieren, wenn er das Frühstück verpasst, aber nicht gänzlich darauf verzichent möchte ;)
Aber keine Angst: Erdbeeren und Spargel in Kombination sind ja schon lange nichts Neues mehr. Warum also nicht ein paar Kartoffeln dazu und ein Joghurt-Topping
Ich habe den Salat gleich zwei Tage hintereinander schnabuliert, weil er mir so gut gefallen hat! An einem Tag gab es ihn mit Pellkartoffeln und am anderen mit buntem Quinoa.

Schmeckt herrlich frisch - als leichtes Abendbrot oder als Beilagensalat zum Grillen!

Also schlagt nochmal ordentlich zu beim Spargel -  Geerntet wird nur noch bis zum 24. Juni ;)
 
vegetarisch - glutenfrei - ballaststoffreich


Zutaten (für 2 Portionen):
1 Bund grüner Spargel
400 g Kartoffeln oder 100 g Quinoa
250 g frische Erdbeeren
Salz & Pfeffer sowie frische Kräuter
Naturjoghurt

Zubereitung:
Zuerst die Kartoffeln waschen und in Salzwasser garen. Das dauert je nach Größe unterschiedlich lang, meine kleinen Kartoffeln waren nach 15 Minuten fertig.
Anschließend die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. 
Den grünen Spargel am unteren Ende schälen und das holzige Ende abschneiden. Ebenfalls in siedenen Wasser (mit wenig Salz) für ca. 6-8 Minuten bissfest garen.  Den Spargel anschließend in kleine Scheiben schneiden.
Die Erdbeeren waschen, verlesen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Mit den Kartoffeln und dem Spargel mischen und auf einem Teller anrichten.
Zum Schluss mit Naturjoghurt toppen und ggf. Pfeffer (grüner Pfeffer & Erdbeeren harmonieren angeblich sehr gut, aber ich bin kein Pfeffer-Fan und lasse ihn deshalb wech ;)
links mit Quinoa und rechts mit Kartoffeln

Kommentare:

  1. Liebe Patricia,
    diese Kombi habe ich noch nie probiert, dabei sieht es so lecker aus, ich bestelle eine Schüssel mit Kartoffeln zum Mittagessen davon. Allein der Farbkontrast, wunderschön.
    Hab einen schönen Sonntag, liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      schön, dass du mich auch hier besuchst :)
      Die Kombi ist wirklich mal etwas anderes, probier' es ruhig mal aus!

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen
  2. Liebe Patricia,
    das ist ein ganz tolles Rezept. Das muss ich ausprobieren.
    Liebe Grüße von Carinas-Food-Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carina,
      vielen Dank! Ich mag es schon fast gar nicht Rezept nennen, weil es so wenige (aber gute!) Zutaten enthält und so einfach ist ;D
      Ich wünsche Dir viel Spaß beim Ausprobieren :)

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen