Donnerstag, 3. November 2016

Pasta Pizza! {Doppelt gutes Soulfood}

Kurze repräsentative Umfrage: 
Pasta oder Pizza? 
Was ist Euer Favorit?
Für alle, die sich nicht festlegen können, habe ich heute eine leckere Lösung:
Pasta-Pizza
Wie das schon klingt! Soulfood par Excellance oder?
 
Oder um es ernährungsphysiologisch auszudrücken: Kohlenhydrate auf Kohlenhydrate :D
Aber manchmal darf man das ;)
Von daher nichts wie ran, falls Ihr sowas noch nicht ausprobiert haben solltet! :)
 Und ich weiß: Die Hochsaison der Tomaten ist eigentlich schon vorbei, aber auf dem Wochenmarkt gab es immer noch Strauchtomaten aus der Region. Also kann ich die ja noch guten Gewissens kaufen und genießen ;) #tomatenjunkie
Zutaten für 1 Pizza:
Für den Teig
Naan-Brot von hier
Alternativ einen normalen Hefeteig (dauert aber länger ;) oder fertigen Pizzateig aus dem Kühlregal

Für den Belag (Tomatensoße + Nudeln + Käse)
1 EL Olivenöl
1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
2 Tomaten, grob gewürfelt
Kräutersalz & Pfeffer
italienische Kräuter, getrocknet
1 Prise Zucker
Nudeln vom Vortag (Menge nach Belieben; bei mir waren es ca. 50 g Gobetti, allerdings ungekocht)
1/2 Kugel Mozarella

Zubereitung:
Das Naan-Brot als Pizzaboden wie in der Anleitung hier herstellen.
Für den Belag das Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebelstücke zufügen und einige Minuten anschwitzen. Danach die Tomaten hinzugeben und die Gewürze. Alles ca. 15 Minuten bei milder Hitze köcheln lassen und dabei hin und wieder umrühren, damit nichts ansetzt. Wenn der Tomatensugo fertig ist, kann das Naan-Brot portionsweise von beiden Seiten abgebacken werden. Auf der fertig gebackenen Seite zügig den Tomatensugo verstreichen und die Nudeln darüberstreuen. Den Mozzarella mit der Hand zerpflücken und auf der Pizza verteilen. Einen Deckel auf die Pfanne setzen und einige Minuten bei niedriger Hitze backen, bis der Käse geschmolzen ist.
Zum Schluss mit etwas Basilikum garnieren.

Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Kommentare:

  1. Hihi, deswegen liebe ich Foodblogs, auch so eine Idee wäre ich nie gekommen, super!=) Stelle ich mir überraschend lecker vor=)
    Liebe Grüsse,
    krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dabei ist es ja eigentlich naheliegend. Auf eine Pizza schmeißt man ja oft Dinge, die man noch im Kühlschrank herumfliegen hat :D

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen
  2. Was für eine verrückte Idee! Pizza und Pasta kombinieren. Glaub nicht, dass ich das machen könnte...bin da zu spießig :) Wenn ich mich nicht entscheiden kann, dann esse ich etwas Pizza und etwas vom Pasta. Aber ich entscheide mich eher für die Pizza :)
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber Pizza und Pasta getrennt zu servieren ist mehr Aufwand! ;) Lohnt sich auf jeden Fall mal auszuprobieren! :D

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen
  3. Oh das klingt köstlich ;) Bei meiner Lieblingspizzaria gibt es auch eine Pizza mit Spaghetti Bolognese on Top - einfach nur köstlich und eine klasse Idee von Dir!

    Liebe Grüße,
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spaghetti Bolognese hört sich auch ziemlich gut an!
      Vielen Dank für deinen Besuch :)

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen
  4. Wirklich mal eine sehr kreative Idee!! Pizzabelag auf Naan habe ich noch nie probiert, sieht aber sehr gut aus und schmeckt bestimmt hervorragend!
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen