Freitag, 15. Juli 2016

Kartoffeltaler mit Champignon-Füllung! Und Matjes, wer mag.

Das Rezept hier widme ich meiner Schwester. 
Keine Sorge, die lebt noch ;-)
Aber sie ist gerade im Urlaub mit Selbstversorger-Bonus und muss sich ihr Mittagessen selbst kochen :D
Im Vorfeld hat sie bereits meinen Blog nach Rezepten durchforstet, aber da sind leider auch einige Rezepte bei, die Gemüse enthalten, welches sie nicht sooo gerne mag ;)
Aber Kartoffeln liebt sie dafür umso mehr! So wie alle Familienmitglieder :D #deutschekartoffeln #yeah
Also muss ein neues Kartoffelrezept her. 
Und das hier schmeckt ihr bestimmt! Mir schmeckt's ja auch ;)
Kartoffelteig (Gnocchi-like) mit einer pikanten Füllung aus Paprika und Champignons!

Liebes Schwesterherz:  Die Füllung kannst du nach Lust und Laune und verfügbaren Kühlschrankinhalt variieren. Möhre-Kohlrabi passt sicherlich auch gut! Spinat oder Erbsen eignen sich auch. Oder eine Füllung mit Käse wie z.B. Feta oder Frischkäse (Gemüse passt aber trotzdem rein ;)
Ich hoffe, du hast in der Ferienwohnung Grieß, wenn nicht probier's mal mit Gemütlichkeit Semmelbröseln!
Und wenn du keine Kräuter auf Lager hast: Wir haben ja einen großen Garten mit allerlei Grünzeug ;) 
Aber den Fisch hast du sicherlich griffbereit, du sitzt ja an der Quelle! 

Letzter Tipp: Mach am besten das volle Rezept, was du mittags nicht schaffst, kannst du am nächsten Tag essen oder abends kalt :P 
Zutaten (für 5 Taler)
Kartoffelteig:
300 g Kartoffeln
50 g Mehl (bei mir Dinkel T630)
25 g Dinkelgrieß
60 g Quark
1 Msp. Muskat (optional)

Füllung:
ca. 150 g Champignons
1/2 Paprikaschote
1 Zwiebel
 1 Msp. Paprikapulver
Salz & Pfeffer
 
Rapsöl zum Anbraten
Frische Petersilie

Dazu passt frischer, holländischer Matjes!

Zubereitung:
Zuerst die Kartoffeln im Salzwasser garen, Garzeit abhängig von der Kartoffelgröße (meine waren klein und brauchten ca. 15 Minuten). Anschließend das Kartoffelwasser abgießen und die Kartoffeln zerstampfen (wer hat kann sie auch durch eine Kartoffelpresse drücken, aber ich habe keine :P). Ausdampfen lassen.
Als Nächstes die Füllung vorbereiten. Dafür die Zwiebel fein würfeln. Champignons in Scheiben schneiden. Paprika waschen, entkernen und ebenfalls in kleine Stückchen schneiden. Diese drei Komponenten nun in etwas Rapsöl anbraten für ca. 4-5 Minuten. Alles mit etwas Paprikapulver & Pfeffer sowie einer Prise Kräutersalz würzen.
Zu den Kartoffeln nun Mehl, Grieß und Quark geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Die Arbeitsfläche mit Paniermehl oder etwas Grieß ausstreuen. Den Teig zu einer dicken Rolle formen und 10 gleichmßig dicke Scheiben abschneiden. Die Scheiben mit der Hand platt drücken und auf die Hälfte der Scheiben nun jeweils 1 EL der Füllung geben. Mit einer weiteren Scheibe bedecken und diese an den Rändern gut andrücken.
Die Taler nun in der heißen Pfanne mit Öl anbraten. Von beiden Seiten ca. 5 Minuten bei mittlerer HItze.

P.S. Die Herz-Kartoffel (linkes Bild in der Collage) schrumpelt übrigens noch vor sich. Hab's noch nicht übers Herz gebracht, sie zu schälen und zu schneiden ;D
Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF

Kommentare:

  1. Oh das ist eine leckere Idee!Muss ich auch mal probieren!"
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich dir viel Spaß dabei, liebe Krisi! :)

      Viele Grüße,
      Patricia

      Löschen
  2. Liebe Patricia,
    was hast Du da wieder leckeres gezaubert, ich als leidenschaftliche Kartoffelesserin liebe diese Küchlein. Und mit Füllung sind sie bestimmt nochmals so gut.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      dann sind diese Kartoffeltaler wahrhaftig für Dich gedacht, wenn du ein Kartoffel-Fan bist! Meine Schwester hat sie auch schon probiert und ist begeistert :)

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen