Dienstag, 17. April 2018

Hirse-Tabouleh mit Süßkartoffel & Rote Bete

 Heute gibt es Tabouleh! 
Schon mal gehört?😏
Normalerweise wird Tabouleh mit Bulgur zubereitet. Hirse finde ich persönlich aber leckerer und ist zudem nährstoffreicher 😉 Außerdem ist es mit Hirse statt Bulgur glutenfrei. Wer den Feta weglässt, erhält ein veganes Tabouleh.
Weitere Zutaten, die neben Bulgur in ein Tabouleh gehören, sind Petersilie, Zitronensaft, Minze, Salz & Pfeffer sowie Schalotten, Tomaten und Frühlingszwiebeln. Die letzten beiden Komponenten hatte ich nicht zur Hand, dafür eine Süßkartoffel und Rote Bete. Für mich gehören zu Rote Bete irgendwie auch automatisch Feta und Walnüsse. Bei den Gewürzen habe ich mich wieder etwas ausgetobt, ich liebe einfach den Tellicherry-Pfeffer und das geräucherte Paprikapulver, welches meine Mutter mir vor Kurzem geschenkt hat. Kurkurma ist ebenfalls ein tolles nährstoffreiches Gewürz!
mit viel Gemüse - schmeckt auch kalt am nächsten Tag (Mealprep) - glutenfrei

Zutaten für zwei Portionen:
100 g Hirse 
2 gegarte Rote Bete (mittelgroß bis groß)
1 Süßkartoffel (mittelgroß)
1 EL Rapsöl
1 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer
2 Schalotten, fein gewürfelt
Gemüsebrühe nach Bedarf
ca. 100 g Feta 
ein paar Spritzer Limettensaft
eine Handvoll Walnüsse
ein paar Salatblätter, zerpflückt

Gewürze nach Belieben
Tellicherry-Pfeffer (ansonsten normaler)
Kurkuma
(Geräuchertes) Paprikapulver 
Zwiebelpulver
Petersilie (frisch, TK oder getrocknet)
Piment
frische Minze, wenn vorhanden

Zubereitung:
Einen Kochtopf mit 1 EL Rapsöl erhitzen, die fein gewürfelten Schalotten dazugeben und glasig andünsten für mehrere Minuten. Anschließend die Hirse zufügen, kurz anrösten lassen und mit Gemüsebrühe ablöschen. Die Hirse ca. 25 MInuten kochen.

Süßkartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit Olivenöl vermischen, salzen und pfeffern und im Ofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für 15-20 Minuten garen.

Währenddessen die gegarte Rote Bete in kleine Würfel schneiden und mit dem Feta, Salatblättern und den Walnüssen vermischen. Die gebackenen Süßkartoffelwürfel und die gegarte Hirse unterheben. Mit Limettensaft und den Gewürzen abschmecken. 



Kommentare:

  1. Liebe Patricia, ich habe nur das klassische Tabouleh zubereitet und gegessen. Aber deine Variante klingt auch mega lecker. Werde es sicherlich ausprobieren.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Patricia, das ist mal wieder genau mein Geschmack. Vor allem die Rote Bete hat es mir angetan, die kommt leider wegen Rücksichtnahme auf die Familie, für mich viiiieeeeel zu kurz. Deshalb bitte ich um einen kleinen Teller deines köstlichen Taboulehs - und Hirse esse ich auch zu gerne.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen