Dienstag, 12. Dezember 2017

Ricotta-Gnocchi mit Golden Spice Panade

Whoohoo!
 Ich glaube, ich entdecke gerade meine Liebe für Gnocchi! 

Nach den Gnocchi mit Rosenkohl, als Gratin mit Tomatensauce und Mozzarella, mediterran und in der Variante mit Kürbispüree im Teig, habe ich mich nun an Ricotta-Gnocchi gewagt! Was für ein Fest! Ich konnte mir gar nicht so recht vorstellen, was mich da erwartet, denn: In diesen Gnocchi sind keine Kartoffeln drin! Nur Ricotta (italienischer, fettarmer Frischkäse), ein Eigelb und Mehl. 
Der Teig ist zwar sehr matschig und man denkt "Huch, was habe ich denn nun schon wieder verkehrt gemacht?", aber das muss so!
(Ich liebe diesen Satz, er passt immer:
Ich dachte, du wolltest dir die Haare blond färben und nicht blau?! - Das muss so!
Da sind noch Stücke im Kuchen drin, meintest du nicht, da kommt nur pürierter Kürbis rein?! - Das muss so!
Puh, der Boden liegt ja voller Mehl - Das muss so!)
Na ja, auf jeden Fall sind die Käse-Gnocchi echt eine Wucht. Frisch gekocht und gebraten sind sie super-luftig und der Käse schmilzt quasi im Mund, am nächsten Tag sind die Gnocchi dagegen fest, die Konsistenz erinnert dann tatsächlich an Hähnchen-Nuggets. Wer hätte es gedacht :D

Das Rezept habe ich von Pi mal Butter.
Gnocchi mal ganz ohne Kartoffeln - als Vorspeise auf Salat 

Zutaten für zwei Portionen
Für die Gnocchi:
250 g Ricotta
1 Eigelb
1/2 TL Salz
ca. 70 g Mehl

 Golden Spice Mix:
1 EL Kreuzkümmel
1 EL Koriandersamen (alternativ: gemahlenen)
1/2 EL gemahlener Kurkuma
1/2 EL gemahlener Ingwer
1/2 TL Cayennepfeffer
 Semmelbrösel
Außerdem:
Feldsalat
Kirschtomaten 

Zubereitung:
Für den Golden Spice Mix  den Kreuzkümmel und die Koriandersamen in einer Pfanne anrösten und anschließend fein mahlen in einem Mörser. Mit den restlichen Gewürzen vermischen.
Für die Gnocchi Ricotta und Eigelb verrühren. Salz und Mehl dazufügen und verkneten. Der Teig ist sehr matschig, aber das muss so! Wenn er sich leicht verkneten ließe, werden die Gnocchi nachher nicht luftig. Aus dem Teig eine Rolle formen (dafür ist noch etwas Mehl erlaubt). Mit einem Messer ca. 1,5 cm dicke Stücke schneiden. Die Gnocchi auf etwas Mehl ablegen. Wasser in einem Kochtopf aufsetzen, hochkochen lassen, salzen und die Gnocchi vorsichtig reinplumpsen lassen. Bei mittlerer HItze die Gnocchi gar ziehen lassen (dauert ca. 3 Minuten). Wenn sie oben schwimmen, sind sie fertig und können mit einer Schaumkelle vorsichtig herausgeholt werden. Die Gnocchi am besten direkt (also unbedingt in noch warmen Zustand) in dem Golden Spice Semmelbröseln wälzen.
In einer Pfanne etwas Butter erhitzen und die Ricotta-Gnocchi darin knusprig und goldbraun anbraten. Feldsalat waschen, ebenso die Kirschtomaten. Letzteres halbieren und mit dem Salat auf zwei Teller anrichten. Zuletzt mit den Gnocchi belegen.
Print Friendly and PDF

Kommentare:

  1. Liebe Patricia,
    ich sollte deine Bilder und Rezepte nicht kurz vor dem Mittagessen anschauen, jetzt knurrt mir der Magen. Das sieht aber auch lecker aus.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      die Erfahrung habe ich auch schon gemacht, dass man kurz vor dem Mittagessen anschauen sollte :D

      Liebe Grüße,
      Patricia

      Löschen