Montag, 16. Juli 2018

Melanzane al forno [Gebackene Aubergine mit Tomate-Mozzarella]

 Wenn ich im Sommer einkaufen gehe, landen eigentlich immer dieselben Gemüsesorten im Einkaufskorb: Paprika, Tomaten und Zucchini. Zwischendurch landet aber dann auch mal eine Aubergine darin. Warum so selten kann ich mir gar nicht erklären, denn sie gut zubereitet, sehr lecker!
Besonders dieses Rezept hat es mir nun angetan! Die Aubergine wird hier im Ofen gegart, ebenso die Tomaten. Im Ofen gegartes Gemüse hat immer ein deutliches intensiveres Aroma als welches, das nur gedünstet oder gekocht wird. Zudem wird hier weniger Fett/Öl gebraucht als beim Braten, wo manchmal schon echt viel Öl nötig ist.
Einfach in der Zubereitung - leichte Sommerküche - natürlich glutenfrei und Low Carb

Zutaten für eine Portion:
1 Aubergine
2 Tomaten, in Scheiben geschnitten
1 Kugel Mozzarella, in Scheiben geschnitten
Gewürze:
Kräuter der Provence
Paprikapulver (am besten geräuchert)
Salz & Pfeffer
frischer Basilikum
Tomatenflocken (optional) 
ein paar Spritzer Olivenöl

Zubereitung: 
Die Auberginen waschen und als Fächer aufschneiden, sodass sie an den Stielenden noch zusammen hängen. Mit Salz bestreuen und 15 Minuten stehen lassen. Ofen auf 200° C Ober-und Unterhitze vorheizen. Die Aubergine im Ofen 20-25 Minuten backen. Herausholen und die Tomatenscheiben zwischen die Fächer legen. Im Ofen weitere 20 Minuten backen. Wenn die Aubergine gar ist, aus dem Ofen holen und die Mozzarellascheiben zu den Tomaten legen. Wer den Mozzarella warm haben möchte, stellt die Aubergine nochmal fünf Minuten in den Ofen. Ansonsten wird zum Schluss gewürzt mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Tomatenflocken und etwas Olivenöl.

Print Friendly and PDF

Kommentare:

  1. Was für eine schöne und leckere Idee, die Tomaten fächerförmig in einer Aubergine anzuordnen. Würde mir bestimmt sehr gut schmecken, denn leider kommt auch bei uns die Aubergine eindeutig zu kurz.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  2. war sehr, sehr lecker - danke für den Tip!

    AntwortenLöschen
  3. Ein super Rezept! Ich kuriere meine Glutenunverträglichkeit zwar gerade, bin aber immer wieder froh auf glutenfreie Rezepte zu stoßen, die auch schmackhaft aussehen. Werde es auf jeden Fall probieren, vielen Dank!

    Ganz liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen